Anwendungen

Duftlampen (Aromalampen) Duftobjekte und Duftkörper Aromahölzer (Aroma Sticks) Duftvlies Deko Holzfiguren Ventilatoren Mikrozerstäuber Raumsprays Zimmerbrunnen Saunaaufgüsse und Dampfbaddüfte Inhalation Aromabäder Aroma-Roll-Ons Massage und Einreibung Kompressen Masken Orale Einnahme Gesichtswasser Parfum Creme und Lotion

Verdunsten in Duftlampen (Aromalampen)

Das Verdunsten von Ätherischen Ölen oder Ätherischen Hydrolaten in einer Aromalampe ist sehr gebräuchlich. Das Prinzip beruht darauf, dass das in eine Schale gegebene Öl oder Hydrolat durch Erwärmung an die Raumluft abgegeben wird. Die Erwärmung kann erfolgen:
• 1. Mit Hilfe von Kerzen
• 2. Elektrisch durch direktes Erwärmen von Thermoobjekten
• 3. Elektrisch durch indirektes Erwärmen durch eine Glühbirne

1a Verdunsten von reinen Ätherischen Ölen in einer durch Kerzen erhitzten Aromalampe

Zunächst füllt man etwas Wasser in die Schale der Aromalampe und entzündet die darunter stehende Kerze. Dazu gibt man 1-6 Tropfen des gewünschten Ätherischen Öls. Die Flamme erwärmt das mit dem Aroma angereicherte Wasser. Das Wasser verdunstet und gibt den Duft an die Raumluft ab. Die Brenndauer sollte 30 bis 60 Minuten betragen. Dabei sollte die Aromalampe nicht heißer als 55 Grad werden.
• Hinweis: Nie Aromalampen mit Kerzen ohne Wasser betreiben.

1b Verdunsten von anwendungsfertigen Ätherischen Hydrolaten in einer durch Kerzen erhitzten Aromalampe

Da das Ätherische Öl bei Hydrolaten bereits mit Wasser verdünnt ist, kann es direkt in die Schale gegeben werden. Je nach gewünschter Duftstärke empfiehlt sich eventuell aber auch dabei ein Verdünnen mit Wasser.

2a Verdunsten von reinen Ätherischen Ölen in elektrisch beheizten Thermoobjekten

Geben Sie 1-6 Tropfen des gewünschten Ätherischen Öls in die Schale des Thermoobjektes

2b Verdunsten von Ätherischen Hydrolaten in elektrisch beheizten Thermoobjekten

Geben Sie 10-20 Tropfen des gewünschten Ätherischen Hydrolates in die Schale des Thermoobjektes

3a Verdunsten von reinen Ätherischen Ölen in Duftobjekten, die indirekt durch eine Glühbirne erwärmt werden (zB Alabasterlampen)

Geben Sie 1-6 Tropfen des gewünschten Ätherischen Öls in die Schale des Thermoobjektes

3b Verdunsten von Ätherischen Hydrolaten in Duftobjekten, die indirekt durch eine Glühbirne erwärmt werden (zB Alabasterlampen)

Geben Sie 10-20 Tropfen des gewünschten Ätherischen Hydrolates in die Schale des Thermoobjektes

Hinweis: Sie können statt der Verwendung eines fertigen Ätherischen Hydrolates das Hydrolat auch selber herstellen. Sie benötigen dafür:
   • Naturreines Ätherisches Öl (Konzentrat)
   • Reines Wasser
   • Alkohol (BIO Alkohol)

Herstellung von Ätherischen Hydrolaten:
Lösen Sie zunächst das Ätherische Öl (oder mehrere Öle) in mindestens 90%igem Alkohol. Dabei rechnet man 10 bis 30 Tropfen je 100ml Hydrolat. Verschütteln Sie so lange, bis die Flüssigkeit homogen wird. Verdünnen Sie danach durch Zugabe von destilliertem Wasser oder Quellwasser so weit, dass der Alkoholgehalt noch 10-30% beträgt.


• Rezept zur Herstellung von 100ml Ätherischem Hydrolat mit ca 10% alc vol:
   • 10 bis 30 Tropfen Naturreines Ätherisches Öl (Konzentrat)
   • 11ml Alkohol 90% alc vol
   • 89ml reines Wasser

• Rezept zur Herstellung von 100ml Ätherischem Hydrolat mit ca 20% alc vol:
   • 10 bis 30 Tropfen Naturreines Ätherisches Öl (Konzentrat)
   • 23ml Alkohol 90% alc vol
   • 77ml reines Wasser

Service